DIY - Beerenstarke Dekoideen

                                                                        Hej, meine Lieben!


Nach längerer Blogpause gibt es endlich wieder einen neuen Post.

Wir haben fünf wunderbare Wochen auf der schönen Mittelmeerinsel Korsika verbracht, viel Zeit als Familie genossen und ein letztes Mal einen ausgiebigen Sommerurlaub außerhalb der Ferienzeit gemacht bevor unser großer Räuber nächstes Jahr eingeschult wird. Ein paar Eindrücke dieser bezaubernden Insel konntet ihr ja auf meinem Instagram- und Facebook Account sehen.

Aber jetzt ist die kleine "Auszeit" vorbei und ich bin mit vielen neuen Ideen wieder in meinem roten Schwedenhäuschen und im Herbst angekommen.




Ich mag den Herbst!
(Jaaa, auch wenn ich eigentlich bekennendes Sommerkind bin.)
Seine kräftigen Farben, die bunten Blätter und Früchte, das Rascheln des Laubs und drinnen wird es mehr und mehr gemütlich...

Nachdem wir die letzten schönen Tage des goldenen Oktobers auf der Terrasse genossen und sogar noch den ersten Geburtstag unseres Mini-Räubers draußen gefeiert haben (alle drei Räubergeburtstage konnten wir diesen Sommer von April bis Oktober auf der Terrasse feiern - mal ehrlich, wann war das zuletzt möglich?!), haben wir am vergangenen Wochenende unseren Garten winterfest gemacht und Gartenmöbel und Blumenkübel eingelagert.

Dabei fielen mir die vielen Hagebutten ins Auge, die jetzt die Rosensträucher schmücken und ich dachte mir, warum damit nicht ein wenig kreativ sein und den goldenen Herbst auch ins Haus einziehen lassen.

Die Natur als Deko-Objekt -
für keine andere Jahreszeit gilt das für mich persönlich mehr als für den Herbst.
Die Natur liefert im Moment alles, was man für eine stimmungsvolle Herbstdeko braucht. Man nehme einige Zweige, Zapfen, Eicheln, Kastanien, Blätter und eben Hagebutten - fertig ist die herbstliche Deko.

Was ich so alles gezaubert habe aus den leuchtend roten Früchtchen, das möchte ich euch heute in diesem kurzen Blogpost zeigen.

Bevor es aber losgeht, erstmal auf zum fröhlichen Sammeln...



Stimmungsvolle Windlichter

Ihr braucht:

kleine Hagebutten
Gläser unterschiedlicher Größen
Kerzen
rote Bänder/ Bast


 Für diese Bastelidee habe ich die kleinen Hagebutten der Vielblütigen Rose
 (Rosa multiflora) gewählt.


Sie bildet unzählige, etwa erbsengroße Hagebutten an kleinen Sträußchen, die sich auch prima in Herbststräußen und -gestecken verwenden lassen.
Und -
sie passen ganz wunderbar in die Zwischenräume, die sich ergeben,
wenn man ein kleineres Glaswindlicht in ein größeres Weckglas oder eine größere Vase stellt.

Dann nur noch die Hagebutten einzeln oder in Sträußchen in den Zwischenraum hineingeben und den Rand des äußeren Glases nach Belieben mit einem roten Band, einer roten Filzschnur und/ oder Bast verschönern. Als kleines Highlight in das Band noch ein Hagebuttensträußchen stecken.


Fertig sind die stimmungsvollen herbstlichen Windlichter.





Hagebuttenkränzchen

Ihr braucht:

kleine oder große Hagebutten
Nadel
Basteldraht oder Faden
Band zum Aufhängen


Je nach Geschmack kann man für diese DIY- Idee kleine oder große Hagebutten nehmen.
Ich habe mich für die leicht flaschenförmigen Früchte der Rosa x hibernica entschieden.


Als Basis für den Kranz lassen sich wahlweise Basteldraht oder ein Faden verwenden.
In jedem Fall benötigt ihr eine Nadel,
entweder um die Hagebutten mit der Nadel auf den Faden aufzufädeln,
oder um sie zuerst durchzustechen um den Draht einfacher durchschieben zu können.

Wer wie ich mit Basteldraht arbeitet, sollte diesen zu Beginn schon mal in die
gewünschte Form biegen. Ich wollte eigentlich ein Herz binden, die Hagebutten reichten
aber dann nur für ein Kränzchen, sie dürfen nämlich für das Durchstechen nicht weich sein.
Genau das war bei vielen meiner Hagebutten der Fall.


 Also entstand statt dem Herz letztendlich ein Kränzchen, klein aber fein.






Als Arrangement in der Vase

 Ihr braucht:

kleine und große Hagebutten
Vasen unterschiedlicher Größe und Form


Die übrigen Hagebutten habe ich einfach durcheinander in meine beiden
neuen blauen Vasen gesteckt und zusammen mit einem kleinen Hagebutten-Windlicht
auf das Tischchen in der Leseecke im Flur gestellt.
Eine wunderschöne natürliche Herbstdeko.


Mehr von meiner gemütlichen Leseecke gibt es demnächst hier auf dem Blog.
 Falls ihr nun Lust bekommen habt eine dieser einfachen DIY Ideen noch schnell nachzubasteln, dann wünsche ich euch viel Freude beim Werkeln.

Bis bald,
Eure Felicia

 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ein herzliches Willkommen im neuen alten roten Schwedenhaus! Unser Anbau

Traufe mit Gartenparty im Vintage Stil

Frische Blau- und Türkistöne fürs Wohnzimmer