Der Frühling zieht ein!

Hej, meine Lieben!


Der Frühling steht vor der Tür! – Das hoffe ich nun schon seit Wochen bei jedem kleinsten Sonnenstrahl, der ins rote Schwedenhaus scheint, nur um mir kurz darauf Schal und Mütze noch etwas tiefer ins Gesicht zu ziehen, um mich vor dem eiskalten Wind zu schützen. Ich habe wirklich nichts gegen kalte trockene Winter einzuwenden, um wieviel besser ist meine Laune bei Sonnenschein als bei regnerischem Schmuddelwetter, aber langsam reicht es mit den eisigen Temperaturen. 
Schließlich habe ich doch schon so viele Frühlingspläne: Blumen pfücken, dem Frühlingslied der Singvögel lauschen, Eis essen, mit meinen kleinen Räubern durchs Gras tanzen, mich an den vielen bunten Frühblühern in unserem Garten erfreuen - ja überhaupt den Garten rund ums rote Schwedenhaus frühlingsfit zu machen. Es kribbelt mir dermaßen in den Fingern...gut, immerhin sind wir dem Frühling heute ja schon einen kleinen Schritt näher, es hat tatsächlich Plusgrade.  

Und da wir endlich die Grippewelle hinter uns gelassen haben und alle wieder fit sind, freuen wir uns jetzt umso mehr auf wärmere Tage.


Vielleicht lässt der Frühling draußen noch auf sich warten, aber ins rote Schwedenhaus ist er schon mal eingezogen und versüßt mir bis dahin die Wartezeit, bis hoffentlich ganz bald Krokusse, Tulpen, Hyazinthen und Narzissen wieder für die ersten Farbtupfer im Garten sorgen werden.

  
 Draußen habe ich mir ein paar schöne Weidenkätzchen Zweige zusammengesucht und sie zu Hause so arrangiert wie es mir gefällt. Die zauberhaften Anhänger an den Ästen habe ich im Onlineshop "Quiéro" gefunden.







Frühlingsdeko muss auch im Flur sein, auch wenn im Moment jeden zweiten Tag eine weiße Schicht Gipsstaub alles bedeckt. Ich freue mich total darauf wenn hier bald alles fertig ist und ich mich dann dekowütig auf den neuen Eingangsbereich stürzen darf.




Der weiße Holzkranz in der Küche erstrahlt im pastelligen Frühlingskleid! Wenn es euch interessiert, zeige ich euch gerne in einem eigenen Blogpost wie ich ihn immer schnell und hübsch jahreszeitlich passend dekoriere.


Frühling, das sind für mich ganz klar Pastellfarben! So sehr ich sonst Blau- und Türkistöne mag, in der Frühlingsdekoration dominieren rosa, gelb, weiß und etwas pastellblau kombinert mit Holz- und Naturmaterialien. Pastelltöne im Frühjahr sind zart und frisch, holen die Frühlingslaune aus dem Winterschlaf und geben mir das Gefühl von einer ersten sanften Frühlingsbrise. 





Zu guter letzt ein Bild von draußen. Neben unserer Haustür steht ein wunderschöner weißer Metalltisch, den ich immer jahreszeitlich dekoriere. So oder so ähnlich wird er bald wieder aussehen, das Bild stammt angesichts der immer noch vorherrschenden Minusgrade noch aus dem letzten Jahr.

Meine Lieben, vielleicht konnte ich euch mit meinen Bildern jetzt ebenfalls die Wartezeit auf den Frühling verschönern. In den nächsten Tagen wird auf jeden Fall noch ein extra Blogpost zur Osterdekoration kommen. 
Wie dekoriert ihr euer Haus im Frühling? Mit welchen Farben?
Erzählt doch mal, ich würde mich freuen von euch zu lesen!

Holt euch den Frühling ins Haus!
 Eure Felicia

Kommentare

  1. Hallo Felicia, so liebevoll wie du dein Haus geschmückt hast , wird der Frühling sicher bald kommen.
    Ja allmählich wird es Zeit, dass wir wieder Sonne und warme Temperaturen bekommen, wir alle brauchen das.
    Liebe Grüße Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith, vielen herzlichen Dank für deine lieben Zeilen, ich freue mich so darüber. Du hast recht, man fiebert nach dieser eisigen Kälte der letzten Wochen dem Frühling wirklich entgegen. Am Wochenende soll es ja richtig warm werden, da steht dann Gartenarbeit an, aber die mache ich ja gerne. Liebe Grüße, Felicia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Traufe mit Gartenparty im Vintage Stil

Ein herzliches Willkommen im neuen alten roten Schwedenhaus! Unser Anbau

Frische Blau- und Türkistöne fürs Wohnzimmer