Aufbau Obergeschoss und aus alt mach neu

Hej, meine Lieben!


Heute gibt es mal wieder einen Post über unser Anbau Projekt. Schließlich will ich euch, wenn alles fertig ist, dann auch bald in die neuen Räume mitnehmen, euch zeigen wie sie eingerichtet und dekoriert werden. Insgesamt bekommt unser rotes Schwedenhaus drei neue Räume dazu. Zwei neue Kinderzimmer, weil eines der bisherigen zugunsten eines neuen Flurs verkleinert werden musste, und einen neuen Eingangsbereich, in dem sich neben einer geräumigeren Garderobe auch das neue Gäste WC befinden wird. Unser jetziges Gäste WC muss leider demnächst auch weichen, damit wir den neuen Eingangsbereich künftig auch erreichen können. Aber was heißt "leider"...ich freue mich total auf die neuen Räume, auf mehr Platz und Wohnqualität und natürlich darauf alles wieder wohnlich und gemütlich einrichten zu dürfen. Manchmal muss man altes, zum Teil auch liebgewonnenes, einfach aufgeben um etwas noch schöneres zu erhalten.

Derzeit läuft der Innenausbau im Obergeschoss von Bestandshaus und Anbau auf Hochtouren. Es wird gespachtelt und geschliffen und in schöner Regelmäßigkeit das komplette Haus mit einer weißen Gipsstaubschicht überzogen. Ein Dreck ist das, meine Lieben, überall dieser feine weiße Staub! Aber man weiß ja für was das ganze gut ist und man täglich abends nach Bauende den Putzlappen schwingt.

Kurz vor Weihnachten letzten Jahres wurde bei strahlendem Sonnenschein das Obergeschoss aufgestellt.




Und wieder sitzen wir in der ersten Reihe! Ein Blick aus dem Kinderzimmerfenster auf die neuen Wände.


Nun ja, der Blick aus dem Badezimmer ist eines der liebgewonnenen Dinge, die wir für mehr Wohnqualität schweren Herzens aufgeben müssen. Sah man bisher in der Badewanne liegend auf  die Baumwipfel großer Eichen am Rande des Biotops, wird in Zukunft nur noch der Anbau zu sehen sein. Opfer muss man bringen!



Hier sieht man schon die künftige Raumaufteilung: Die zwei "Türen" führen in die beiden neuen gleich großen Kinderzimmer. Davor wird ein geräumiger quadratischer Spielflur entstehen. Bei dem Anblick schießen mir schon die ersten Einrichtungs- und Gestaltungsideen durch den Kopf, ein großer Runder Spielteppich, Regale mit Schubfächern für Spielsachen an der rechten Wand mit integriertet Sitzbank unter dem Fenster. Von dort wird man einmal einen traumhaften Blick auf das Biotop haben. Mama muss es sich ja schließlich gemütlich machen, wenn sie dort in wenigen Monaten mit den drei kleinen Räubern "Baustelle", "Flughafen" oder "Kind" spielen darf.  ;-)
Ein Kinderreich soll es werden, mit viel Raum für Fantasie und Kreativität. 





Am Ende des Tages steht der komplette Anbau: Über den Garagen die neuen Kinderzimmer, im zurückgesetzten Zwischenbau oben der Spielflur, unten der neue Eingangsbereich. Der gesamte Garagenblock soll später dieselbe rote Holzfassade wie das rote Schwedenhaus bekommen. Für den Zwischenbau haben wir uns nach langem Überlegen für eine weiße Holzfassade entschieden, oder besser gesagt "lichtgrau" passend zu den Dachbalken.



 Ende Januar kommen die Fenster. Besonders die kleinen Doppelflügelfenster haben es mir sofort angetan.



Bevor es im Februar dann mit dem Innenausbau weitergehen kann, muss im Obergeschoss noch ein Durchbruch vom Bestandshaus in den Anbau gemacht werden.
Für unseren mittleren Räuber bedeutet das, dass er sein Kinderzimmer hergeben muss - was für einen 2,5 Jährigen sicher nicht so einfach ist - und für die nächste Zeit erstmal beim großen Bruder einziehen muss. 
Zuerst muss das Fenster, durch das wir oben im Post noch die ersten neuen Wände betrachtet haben, ausgebaut werden, daneben wird der Durchgang für den neuen Verbindungsflur geschaffen. Zugunsten dieses Flurs muss das ehemalige Kinderzimmer von 17qm auf ca. 13qm verkleinert werden. Mal sehen was wir später aus dem restlichen Raum machen werden...



Nach dem Aufstellen der Ständerwand, erkennt man den neuen Verbindungsflur schon sehr schön 
("neu" ist eindeutig mein Lieblingswort in diesem Post).  


So, meine Lieben, das waren jetzt viele Bilder und viel Text zum Lesen. Ich hoffe, ich konnte euch einen groben Einblick in die Geschehnisse der letzten Monate geben. Im nächsten Baupost wird es um den Innenausbau gehen.
Bis dahin genießt die ersten milden Frühlingstage!


Eure Felicia

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ein herzliches Willkommen im neuen alten roten Schwedenhaus! Unser Anbau

Traufe mit Gartenparty im Vintage Stil

Frische Blau- und Türkistöne fürs Wohnzimmer